Von außen eindringendes Wasser, kann die Bauwerke durch Aussalzungen stark schädigen oder auch Kellerräume nur noch eingeschränkt nutzbar machen. Vielfach steigt die Feuchtigkeit auch ins bewohnte Erdgeschoss auf und kann hier zur Schimmelbildung führen.

Im klassischen Fall würde die Wand bei eindringender Feuchtigkeit freigelegt und abgedichtet.

Feuchte Keller

Feuchte Keller

Dieses Verfahren lässt sich beispielsweise auf Grund

  • einer vorhandenen Überbauung,
  • öffentlicher Auflagen,
  • konstruktiver Bedingungen

nicht immer anwenden oder es ist wegen des hohen Aufwandes und verbundener Kosten unwirtschaftlich.

Wir haben uns daher auf nachträglichen Abdichtungen von Innen mit verschiedenen Verfahren spezialisiert. Diese , die wir nach einer gründlichen Schadenanalyse, genau auf ihre Bedürfnisse anpassen.

weiterlesen

Feuchte Wände? Vertrauen Sie unseren Experten

Weit mehr Hausbesitzer in Deutschland als Sie vermuten, kämpfen in Deutschland mit Feuchtigkeit. Ein feuchter Keller, aber auch feuchte Wände sind weit verbreitet, stellen aber für jedes Haus eine massive Gefahr dar.

Durch die Feuchtigkeit kann die Bausubstanz nachhaltig geschädigt werden, sodass die Nutzbarkeit eines Gebäudes, z. B. durch Schimmelbildung, eingeschränkt wird.

Dringt Wasser von außen in die Gebäude ein, trägt das oftmals zu einer sogenannten Aussalzung bei. Diese Aussalzung schädigt das Mauerwerk, belastet die Stabilität.

Ein feuchter Keller ist bei den Betroffenen oft nicht das einzige Problem. Häufig dringt die Feuchtigkeit bis ins Erdgeschoss vor.

Feuchte Wände beheben – welche Optionen gibt es?

Haben Sie feuchte Wände, sollten Sie schnellstmöglich handeln und der Angelegenheit auf den Grund gehen.

Zunächst gilt es natürlich die Ursache herauszufinden, denn nur dann können Sie dauerhaft etwas gegen feuchte Wändet tun. Meistens dringt die Feuchtigkeit von außen in das Gebäude. Im klassischen Verfahren werden Wände zunächst freigelegt. Anschließend werden sie zuverlässig abgedichtet. Dieses Verfahren ist jedoch sehr zeit- und arbeitsaufwendig.

Wann muss nach Alternativen gesucht werden?

Ein feuchter Keller kann außerdem nicht immer von außen abgedichtet werden. Häufig machen das vorhandene Überbauung, aber beispielsweise auch öffentliche Auflagen unmöglich.

Ebenso ist es möglich, dass die konstruktiven Bedingungen eine Abdichtung von außen einfach nicht zulassen. Feuchte Wände und ein feuchter Keller können auch von innen so abgedichtet werden, dass keine Feuchtigkeit mehr eindringt.

Dieses Verfahren ist meist wesentlich günstiger und lässt sich mit geringerem Aufwand zu jeder Jahreszeit realisieren. Bei diesen Abdichtungen, die nachträglich angebracht werden, kommen unterschiedliche Verfahren zum Einsatz. Eine gründliche Schadenanalyse ist bei allen Vorgehensweisen vorauszusetzen.

 

Feuchter Keller? Nasse Wände? Wir helfen mit Wandabdichtung & Injektion!

Die Ursache für Feuchtigkeit an den Kellerwänden ist oft Feuchte oder auch drückendes Wasser, das von außen eindringt. Dieses kann an der Bausubstanz zu schweren Schäden führen und die Nutzung der Kellerräume unmöglich machen. Aussalzungen tragen ihren Teil zu der Beschädigung bei. Nasse Wände im Keller sorgen oft auch für Feuchtigkeit im Erdgeschoss, wo es in der Folge zu gesundheitlich bedenklicher Schimmelbildung kommen kann. Nicht immer ist das Freilegen von betroffenen Wänden möglich. Wir übernehmen neben der Abdichtung von außen die Wandabdichtung mittels Injektion für Sie als rasche und zuverlässige Hilfe. In vielen Fällen bringen wir auch eine entsprechende Oberflächenabdichtung für trockene Wände auf.

Schäden durch nasse Wände

Ein feuchter Keller bringt viele mögliche Folgeschäden mit sich. Die Bausubstanz kann in Mitleidenschaft gezogen werden, aber auch die Gesundheit der Bewohner ist gefährdet. Feuchtigkeit steigt auf, daher kann es auch im Erdgeschoss zu einem zu hohen Wassergehalt in den Wänden kommen. Vor allem in Bereichen, die nicht gut mit Luft versorgt werden, kann sich leicht Schimmel bilden. Dieser bleibt oft lange unerkannt, denn er breitet sich vor allem hinter Kästen und anderen Möbeln aus. Eine weitere Folge kann Aussalzung sein. Diese verändert das Mauerwerk und beeinträchtigt auf Dauer dessen Stabilität. 

Nasse Wände & feuchter Keller – wir beraten Sie!

Es gibt viele Gründe dafür, dass nasse Wände nicht freigelegt werden können bzw. die Genehmigung dazu nicht erteilt wird. Vorhandene Überbauung macht diesen Arbeitsschritt genauso wie verschiedene konstruktive Bedingungen unmöglich. Öffentliche Auflagen können gegen diese Vorgangsweise sprechen. Doch selbst wenn es möglich wäre – das Freilegen von feuchten Wänden ist aufwändig und oft unwirtschaftlich. Wir bieten Ihnen rasch umsetzbare und vergleichsweise günstige Verfahren für nachträgliche Abdichtung. Wir erstellen eine exakte Analyse des Schadens und führen die Wandabdichtung von innen durch.

Feuchter Keller – Auffinden der Ursachen 

Um den Schaden zu beheben, ist im ersten Schritt eine genaue Analyse nötig. Wir führen die Schadenanalyse zerstörungsfrei durch. Dafür setzen wir verschiedene Messverfahren ein, um die Feuchtigkeit verschiedener Bereiche exakt zu bestimmen. Nasse Wände sind ein weitverbreitetes Problem in Deutschland. Ein feuchter Keller zieht häufig zu hohen Wassergehalt in der Wandsubstanz des Erdgeschosses nach sich. Denn Nässe steigt hygroskopisch auf. Wir treten für Sie in Aktion, um Schäden zu lokalisieren. Dies ist der erste Schritt für die Wandabdichtung mit Injektion.

Bekämpfung von feuchten Wänden durch Injektion

Wir von N. Colditz – Energie- und Trocknungstechnik bieten Ihnen eine intelligente Alternative, wenn die Abdichtung von Wänden von außen nicht möglich ist. Grund dafür sind oft verschiedene Auflagen oder bestehende Bebauung, aber auch die hohen Kosten, die damit verbunden sind. Durch Injektion lassen sich Wände im Nachhinein abdichten. Wir setzen je nach den Gegebenheiten ein aushärtendes Harz oder auch ein Gel ein, das sich zur Feuchtequelle auch noch nach Jahren ausbreitet. Die Arbeiten sind ohne Freilegung durchführbar. Sie sparen daher Zeit und Geld. 

Nacharbeiten für gute Wohnatmosphäre

Trocknung der Wände und Schimmelbekämpfung sind wesentliche Schritte, sobald die Wände abgedichtet sind. Wir vermieten Trockengeräte und sind für Sie da, wenn es darum geht, bestehenden Schimmel zu beseitigen. Auf Wunsch führen wir die technische Trocknung von Wänden, Decken und Kellerräumen für Sie durch. 

Für Ihre Fragen zu unseren Leistungen sind wir gerne da. Holen Sie sich individuelle Informationen zu unserem Vorgehen für Wandabdichtung und die Sicherung von feuchten Kellern. Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser praktisches Online-Formular. Wir setzen uns unumgänglich mit Ihnen in Verbindung.

zuklappen